IMG 3186 2Die Oberliga-Frauen des TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck haben gegen den TuS Einigkeit Brockhagen ihr erstes Saisonspiel mit 28:19 (14:10) gewonnen. TuS-97-Coach Heiko Ruwe freute sich über den gelungenen Auftakt: „Das erste Saisonspiel ist grundsätzlich etwas Besonderes. Wir hatten gute Phasen, in denen wir stabil gedeckt und Tempotore erzielt haben. In einigen Phasen war unsere Fehleranzahl zu hoch und wir haben zu ungeduldig im Positionsangriff gespielt. Da ist sicherlich noch Steigerungspotenzial in der Effektivität im Angriff.“

Die Zuschauer in der Jöllenbecker Realschulhalle sahen in der zweiten Spielminute die einzige Führung der Gäste aus Brockhagen durch das 1:0 der ehemaligen Sennerin Kim WieIMG 3235 2nböker. Die Jöllenbeckerinnen konnten sich dann leicht absetzen und über 8:5 (16.) und 11:6 (23.) mit vier Toren Vorsprung in die Kabine gehen. Insbesondere Linksaußen Nora Höner erwischte einen Sahnetag und erzielte allein im ersten Durchgang sechs ihrer neun Tore.

Nach dem Seitenwechsel hatte die Mannschaft von Trainer Ruwe den besseren Start und setzte sich auf 20:11 (42.) ab. Diesen Vorsprung gaben die 97erinnen nicht mehr her und feierten nach dem Schlusspfiff die ersten zwei Punkte der Saison. „Wir können diesen Sieg richtig einordnen. Bei Brockhagen fehlten ein paar Spielerinnen. Wir müssen über die gesamte Spielzeit stabiler auftreten“, erklärte Ruwe.

TuS 97: Repohl/Rabeneick; Höner (9), Lazarevic, Horstmann, Winter, Vorjohann (je 1), Brennecke (5), Storz (2/1), Pfennig (8), Zanghi, Steffen, Knabbe, Asseburg, Werneke