Titel-haupt.jpg

Jutsin Muhlbeier in Aktion

Die zweiter Herren gewinnt auch ihr drittes Meisterschaftsspiel gegen den Tus Brake 2 und geht somit ungeschlagen in die Herbstpause.

Der Start in das zweite Heimspiel der Saison verlief holprig für die Jürmker. Nach den ersten zehn gespielten Minuten lag das Team mit 4:6 im Rückstand. Besonders in der Anfangsphase wurden zu viele technische Fehler begangen, und es kam zu überhasteten Abschlüssen, die von den Braker Spielern genutzt wurden, um Gegenstoßtore zu erzielen. In den darauffolgenden zehn Minuten gelang es, diese Fehler größtenteils zu minimieren, wodurch Das Team von Trainer Nierste ab der 19. Minute in Führung ging (9:8). Trotzdem konnte der Vorsprung in dieser Phase nicht weiter ausgebaut werden, da der Torwart von Brake den Jürmkern viele Würfe abnahm. Beim Stand von 12:10 wurden die Seiten gewechselt.

Zum Beginn der zweiten Halbzeit beschloss man an die Leistung von letzter Woche anzuschließen. Zwischen der 30. und 45. Minute gelang ein beeindruckender 8:1 Lauf (20:11), der das Spiel entschied. Trainer Jannik Nierste muss wohl in der Halbzeit die richtigen Worte gefunden haben, denn die Abwehr stand nun sicher und im Angriff agierte man konzentriert und überwand den bis dato gut haltenden Braker Torwart. Ab der 45. Minute ließ dann die Konzentration nach, was dazu führte, dass Brake nochmal auf 4 Tore herankam (23:19).

Alles in allem ein souveräner Heimsieg. Dennoch gibt es noch einige Aspekte, an denen in der Herbstpause gearbeitet werden muss.

Am 14. Oktober geht es dann auswärts weiter gegen einen bisher unbekannten Gegner, den SC Münster 08, der mit 4:4 Punkten in die Saison gestartet ist.

Es spielten:

J. Mühlbeier (7), M. Mühlbeier (5/1), Descher (3), Schrader (2), Johanndeiter (2), Weigang (2), Wittler (1), Brülheide (1), Johst, Bojarra, Kristen, Grafen und Holtmann

 

Foto: F.Rolf