Titel-haupt.jpg

Am Samstag traten wir bei dem noch punktlosen TV Borghorst an. Trainer und Mannschaft waren zuversichtlich, dass sich die Punktebilanz der Gastgeber nicht verbessern sollte. Unser Spiel begann ganz verheißungsvoll mit zwei schnellen Toren zum 2:0. Es zeigte sich aber leider schnell, dass wir in der Deckung überhaupt keine Einstellung fanden. Wir waren entweder zu passiv und ließen Borhost ungestört Passfolgen auch innerhalb des 9-Meter-Raums spielen oder wir versuchten offensiver zu decken und ließen uns immer wieder hinterlaufen. Da wir im Angriff zu meist konzentriert spielten und wir zumindest im Angriff im Zweikampverhalten überlegen waren, hielten wir in der ersten Halbzeit die Führung bei 2 bis 4 Toren Vorsprung. Mit einer Führung von 19:15 ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit kassierten wir zwar zwei Tore hintereinander, hatten die Partei aber danach bis zum 25:20 im Griff.  Mitte der 2. Halbzeit nahmen wir uns aber eine kollektive Auszeit und TV Borhorst kam mit viel Einsatz und erhöhten Tempo näher heran und glich sogar zum 29:29 aus. Die Jungs behielten aber die Nerven und spielten wieder konsequenter im Angriff und auf einmal auch in der Deckung mit mehr Zugriff zum Gegenspieler. So konnten wir uns wieder über 31:29 bis zum Ende auf 36:32 absetzen.   

Es spielten: Nils Bohm TW (12), Sascha Niemeier TW (verletzt), Benny Gehring (14/8), Daniel Heidemann (7), Keanu Bloemendal (1), Paul Johst (9), Hakan Deere (3), Leandro Fritz (2), Tim Heere (), Sascha Pätzold