Drucken
Verein

Foto01Für Marie Therese Foede endete am 31. August ihr einjähriger Freiwilligendienst in der Handballabteilung des Tus Jöllenbeck. Marie gibt den Staffelstab an Luisa Deppermann weiter, die ihren Dienst am 1. September angetreten ist. Beide stammen aus der Handballjugend des TuS97 und sind in der abgelaufenen Saison 19/20 zusammen mit den A-Mädels Verbandsligameister geworden.

Marie war die erste „BufDine“ in der Handballabteilung und wurde überwiegend im Kinder- und Jugendbereich eingesetzt. Marie studiert inzwischen Sport an der Uni Bielefeld und ist als hauptverantwortliche C-Lizenz-Trainerin der D2-Mädchen weiterhin bei uns im Ehrenamt aktiv. Daneben greift sie weiterhin in der 2. Frauenmannschaft an den Ball.

„Aller anfänglichen Skepsis zum Trotz, die die Entscheidung eine Freiwilligenstelle einzurichten, mitgebracht hat, sind wir im Tus sehr froh, dass wir das dann doch umgesetzt haben.“, erinnert sich Jugendleiter Dirk Rabeneick. „Marie hat sich, wie ich finde, sowohl als Trainerin als auch persönlich toll entwickelt. Auch die Aufgaben, die ihr aus dem Bereich Marketing und Öffentlichkeitsarbeit übertragen wurden, hat sie mit Bravour erledigt. Alles in allem war und ist sie ein echter Gewinn für die Handballabteilung.“

Das war dann auch der Grund, warum die Freiwilligenstelle unbedingt erneut besetzt werden sollte. Und hierfür fand sich dann relativ früh mit Luisa Deppermann eine geeignete Kandidatin. Jugendleiter Rabeneick erzählt: „Luisa interessiert sich für ein Lehramtsstudium und will vorher praktische Erfahrungen im Umgang mit Kindern sammeln. Zudem erfüllt sie eine wichtige Voraussetzung; sie ist handballverrückt.“

Bereits jetzt unterstützt Luisa in mehreren Kindermannschaften die Haupttrainer und wird im November die Prüfung zur Handball-C-Lizenz ablegen.

Wir bedanken uns bei Marie Therese für ihren Einsatz während der letzten 12 Monate und heißen Luisa herzlich willkommen! Danke Marie! Willkommen Luisa!